ZWECK.

Der Verein KULTURKANTON GRAUBÜNDEN ist ein Zusammenschluss von Kulturverbänden, Kulturinstitutionen, Kulturschaffenden und Kulturinteressierten verschiedener Sparten, der sich gemeinsam für eine Stärkung der Rolle der Bündner Kultur einsetzt. 

Zweck ist, die Rahmenbedingungen des Kulturschaffens und der Kulturschaffenden zu erhalten, zu verbessern und zu erweitern. Weitere Ziele des Vereines sind das Bewusstsein für kulturelle Anliegen in der Bevölkerung zu stärken, den Informationsaustausch innerhalb der Kulturszene zu fördern, die kulturpolitischen Anliegen an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu vermitteln. Der neue Verein steht den Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Tourismus beratend zur Seite und steht insbesondere in der Entwicklung der neuen Förderstrategie des Kantons Graubünden als Ansprechpartner zur Verfügung.

 
VORSTAND.

NIKOLAUS SCHMID

CAROLINE MORAND

 
GRÜNDUNGSMITGLIEDER.

Giovanni Netzer (Origen), Luciano Fasciati (Galerie Luciano Fasciati), Andreas Gabriel (Lia Rumantscha), Quirina Lechmann (Konzertstudio Chur), Felix Dietrich (Hotel Waldhaus Sils) , Gianin Conrad (Visarte GR), Ute Haferburg (Theater Chur), Nikolaus Schmid (ACT), Max Buchli (Bündner Jodlervereinigung), Lucretia Bärtsch (Bündner Kantonalgesangverband), Roman Weishaupt (Junges Theater Graubünden), Andri Perl (Verband Sing- und Musikschulen Graubünden), Sandra Locher Benguerel (Grossrätliche Kommission für Bildung & Kultur), Lukas Bardill (Visarte GR), Gaby Thomann (Grossrätliche Kommission für Bildung & Kultur), Georg Jäger (Ehem. Leiter Institut für Kulturforschung), Christian Klucker (Vokalensemble Incantanti), Jacqueline Giger Cahannes (Kammerphilharmonie GR), Karin Niederberger (Eidgenössischer Jodlerverband), Pascal Werner (Fotostiftung GR), Angela Buxhofer (Arosa Kultur), Hedi Senteler (Kulturbüro Prättigau), Laetizia Christoffel (Museen GR)

 
STATUTEN.
 
NEWSLETTER.