Studie zeigt: Corona frisst der Kultur Milliarden weg

Die Berater*innenfirma EY hat untersucht und aufgeschlüsselt, wie sich die Corona-Krise wirtschaftlich auf Kunst und Kultur ausgewirkt hat. Der volle Titel der kürzlich veröffentlichten Studie lautet «Rebuilding Europe: The cultural and creative economy before and after the Covid-19 crisis». Und sie zeigt: Kaum ein Bereich in Europa ist von der Pandemie so hart getroffen wie der künstlerische.


Die Studie gibt's hier zum nachlesen.


Oder hier etwas kürzer in einer Übersicht als Zeitungsartikel verfasst.


Mit bestem Dank an KULTUR LUZERN

NEWSLETTER.